Relais‎ > ‎

70cm

DB0FIB ist Teil einer Verlinkungskette ( siehe Aktuelles ) 


FM analog mit SVX-Link  Node: 955615
TX 439,350 MHz  /  RX 431,750 MHz   Trägergesteuert

Unten: 70cm FM Relais Motorola Quantar
Oben: Rechner für die Relais-Steuerung und Echolink Anbindung mit SvxLink

Besonderheiten:
Permanentverlinkung zu:  DB0WSF-Weisenfels , DM0LEI-Leipzig , DB0SVX-Memmingen

Ausgabe des Rufzeichens in Deutsch & Tschechisch
Ansage von Sporatic-E, TEP, Aurora usw.
METAR-Information zur weltweiten Abfrage von Wetterinformationen
Ansage von Unwetter, starken Windböen u.s.w.
Sprachmailbox (Login beim Sysop erfragen)
Papagei  ( zum Testen der eigenen Modulation )
EchoLink

Kleine Bedienungsanleitung


Das Relais läßt sich per Träger öffnen. Ein (nervender) Rufton ist nicht mehr erforderlich. Dieser und auch DTMF-Töne werden auf der Ausgabe unterdrückt.

Jedes Kommando muß mit einer Raute (#) bestätigt werden. Aus dem Defaultmodus gelangt man in ein Modul, indem man die Modulnummer gefolgt von der Raute per DTMF sendet. Folgende Module sind auf DB0FIB zur Zeit verfügbar:

0# Hilfe
1#Parrot / Sprachpapagei
Dieses Modul kann zur Überprüfung der eigenen Modulation genutzt werden.
2#EchoLink
Zum Verbinden von DB0FIB mit anderen EchoLink-Stationen (weltweit)
3# METAR-Information
(weltweite Wettermeldungen)
1# Leipzig
2# Dresden
3# Stuttgart
4# München
5# Frankfurt
6# Rom CIA
7# Madrid
8# Barcelona
9# Paris CDG
10# Bogota
4# 
VoiceMailbox
Nutzerdaten bitte beim Sysop anfordern. 
 5#Ausbreitungsmonitor
keine nutzerspezifischen Aktivitäten möglich. Das Modul wird automatisch aktiviert wenn besondere Ausbreitungsverhältnisse vorhanden sind und deaktiviert sich nach wenigen Sekunden selbsttätig
6# Selektivrufencoder
Zur Umwandlung von DTMF in z.B. ZVEI-1
9#Unwettermeldung
keine nutzerspezifischen Aktivitäten möglich. Das Modul wird automatisch aktiviert
wenn Unwettermeldungen empfangen wurden und deaktiviert sich nach
wenigen Sekunden selbsttätig
#damit wird das jeweilige Modul beendet bzw. die letzte Aktion abgebrochen.

Weiterführende Informationen, insbesondere programmtechnische Details zur SvxLink-Software, sind unter http://svxlink.de zu finden.